Rau - Schuttcontainer - Entsorgung - Schüttgüter - Nürnberg
 
 
Baustellenabfall Entsorgung (AVV170904)
Als Baustellenabfall / bzw. Baumischabfall definiert sich alles, was beim Umbau oder bei Renovierungen an Abfall zur Entsorgung anfällt. Die Entsorgungs- kosten für reinen Bauschutt sind jedoch erheblich günstiger. Auf Grund des relativ schweren Gewichts von Mauerwerk, Wandputz, Fliesen, Ziegel und Beton empfiehlt es sich bei größeren Mengen einen gesonderten Bauschutt-Container zu bestellen.
Was darf in den Baustellenabfall-Container ?
  • Holz
  • Fenster
  • Kabel
  • Keramik
  • leere Zementsäcke
  • Folien
  • Gipskartonplatten
  • Türen
  • Kunststoffrohre
  • Fliesen
  • Teppichreste
  • Paletten
  • Bauholz
  • Wandputz
  • Isoliermaterial
  • ausgetrocknete Farbeimer
  • Papier / Pappe / Kartonagen
  • Kunststoffe
  • Dämmstoffe
  • Verpackungen
Was darf nicht in den Baustellenabfall-Container ?
  • Batterien
  • Gummireifen
  • Glaswolle
  • Mauerwerk
  • Farb- und Lackabfälle
  • Klebereste
  • Ölradiatoren
  • Lösungsmittel
  • Ölhaltige Abfälle
  • Teerhaltige Baustoffe
  • Beton / Steine / Fliesen
  • Asbesthaltige Baustoffe

Obige Auflistung zeigt lediglich beispielhaft die häufigsten Verunreinigungen - eine Vollständigkeit kann nicht gewährt werden. Im Zweifelsfall geben Ihnen unsere Mitarbeiter gern Auskunft.

Fremde Abfallstoffe müssen separat entsorgt werden. Bei der Verunreinigung von Baustellenabfall wird ein höherer Preis angesetzt.